Informationen für Bewerber

Letzte Änderung am: 18.07.2021

 

Allgemeiner Hinweis

Liebe Bewerberin, lieber Bewerber, wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Gemäß den Vorgaben der Art. 13, 14 und 21 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) informieren wir Sie hiermit über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der von Ihnen im Rahmen des Bewerbungsprozesses übermittelten sowie ggf. von uns erhobenen personenbezogenen Daten und Ihre diesbezüglichen Rechte. Auch Bewerber und Bewerberinnen zählen im Rahmen des Datenschutzes gem. § 26 Bundesdatenschutzgesetz bereits zur Gruppe der Beschäftigten. Welche Daten im Einzelnen von uns verarbeitet und wie diese genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach dem konkreten Bewerbungsverfahren.

Angaben zum Verantwortlichen

Nachfolgend finden Sie die Angaben zum Verantwortlichen i.S.v. Art. 4 Nr. 7 DSGVO:
Firmenname & Rechtsform: KKU - Kemptener Kommunalunternehmen
Vertreter: Thomas Siedersberger
Anschrift der Hauptniederlassung i.S.v. Art. 4 Nr. 16 DSGVO: Kaufbeurer Straße 15
87437 Kempten (Allgäu)
Anschrift der unselbständigen Niederlassung: CamboMare
Aybühlweg 58
87439 Kempten
Kontaktdaten:
Telefonnummer: 0831 / 57 111 - 0
Faxnummer: 0831 / 57 111 - 39
E-Mail-Adresse: info@kku-kempten.de
Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:
Tel. 0831 / 58121 - 40
E-Mail-Adresse: datenschutz@cambomare.de

Welche Quellen und Daten nutzen wir?

Wir verarbeiten nur die personenbezogenen Daten, die Sie im Rahmen des Bewerbungsverfahrens an uns übermitteln. Beispielweise, wenn Sie Ihre Bewerbung direkt auf der Webseite unter https://www.cambomare.de/jobs.php erfassen.
Art der Daten
Relevante personenbezogene Daten sind insbesondere Personalien (Name, Adresse und andere Kontaktdaten, Geburtstag und –ort und Staatsangehörigkeit), Legitimationsdaten (z.B. Ausweisdaten; Aufenthaltserlaubnisse bei Nicht-EU-Bürgern; Immatrikulationsbescheinigungen bei Werkstudenten; Nachweise zum Pflichtpraktikum bei PflichtPraktikanten) und Authentifikationsdaten (z.B. Unterschriftsprobe), Gesundheitsdaten (z. B. Angaben zur Behinderung/Schwerbehinderung), Qualifikationspapiere (z.B. Zeugnisse, Bewertungen und sonstige Ausbildungsnachweise) sowie Fotos.

Für welchen Zweck und auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir Ihre Daten?

Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten wir im Rahmen der Datenschutz-Grundverordnung (EUDSGVO), dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), bereichsspezifischen Datenschutznormen und Betriebsvereinbarungen, die auf das Bewerbungsverfahren Anwendung finden können (Sozialgesetzbuch, Telekommunikationsgesetz, u. a.). Ferner verarbeiten wir Daten, die wir auf gesetzlicher Grundlage von Dritten (Agentur für Arbeit) sowie aus öffentlich zugänglichen Quellen (Internet) zulässigerweise erheben und verarbeiten dürfen.

Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten

Die Verarbeitung personenbezogener Daten (Art. 4 Nr. 2 EU-DSGVO) erfolgt zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens (unter Berücksichtigung des Art. 88 EU-DSGVO und dem § 26 BDSG). Eine vertragliche Verpflichtung besteht nicht.

Im Rahmen der Interessenabwägung

Soweit erforderlich verarbeiten wir Ihre Daten darüber hinaus zur Wahrung unseres berechtigten Interesses oder berechtigter Interessen von Dritten.
Dies sind beispielsweise Maßnahmen zur

  • Gebäude- und Anlagensicherheit (z.B. Zutrittskontrollen),
  • Sicherstellung des Hausrechts
  • Geschäftssteuerung und Weiterentwicklung
  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten,
  • Videoüberwachungen zur Wahrung des Hausrechts, zur Sammlung von Beweismitteln bei Überfällen und Betrugsdelikten

Ihre personenbezogenen Daten dürfen nur dann zur Aufdeckung von Straftaten verarbeitet werden, wenn dokumentierte realistische Anhaltspunkte den Verdacht ergeben, dass Sie eine Straftat begangen haben, die Verarbeitung zur Aufdeckung erforderlich ist und Ihr schutzwürdiges Interesse an dem Ausschluss der Verarbeitung nicht überwiegt, insbesondere Art und Ausmaß im Hinblick auf den Anlass nicht unverhältnismäßig sind.

Aufgrund Ihrer Einwilligung

Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

Aufgrund gesetzlicher Vorgaben

Die Kemptener Kommunalunternehmen unterliegen den verschiedensten gesetzlichen Verpflichtungen (z.B. Steuergesetze). Maßnahmen zur Erfüllung von Kontroll- und Meldepflichten gehören unter anderem zu den Zwecken der Verarbeitung.

Wer bekommt meine Daten?

Ihre Daten erhalten innerhalb der Kemptener Kommunalunternehmen diejenigen Stellen, die diese zur Bearbeitung des Bewerbungsverfahrens und gesetzlicher Pflichten brauchen. Auch von uns im Rahmen des Bewerbungsverfahrens eingesetzte Dienstleister (sog. Auftragsverarbeiter, vgl. Art. 28 DSGVO), beispielweise Internetdienstanbieter oder Anbieter von Managementsystemen und -software für Bewerber, können zu diesen genannten Zwecken Daten erhalten. Datenweitergabe an Empfänger außerhalb der Kemptener Kommunalunternehmen erfolgt nur unter Beachtung der geltenden Datenschutzvorschriften. Weitere Datenempfänger können solche Stellen sein, für die Sie uns Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt haben. Informationen über Sie geben wir nur weiter, wenn gesetzliche Vorgaben dies erfordern, Sie eingewilligt haben oder wir zur Erteilung einer Auskunft befugt sind.

Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer des Bewerbungsverfahrens. Ihre personenbezogenen Daten werden nach Erfüllung des Zweckes und der Komplexität (Bewerbungsverfahren) nach 6 Monaten gelöscht. Wenn die Datenspeicherung nicht mehr zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens erforderlich ist und ansonsten keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen bestehen, bzw. Sie uns keine Einwilligung zur längeren Speicherung (z. B. für weitere Bewerbungsverfahren) erteilt haben, werden Ihre Daten unverzüglich datenschutzkonform gelöscht.

Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?

Sofern Sie uns keine Einwilligung erteilt haben, findet eine Datenübermittlung in Drittstaaten (Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums-EWR) von uns nicht statt. Gegebenenfalls werden wir Sie über Details, soweit gesetzlich vorgegeben, gesondert informieren.

Welche Datenschutzrechte habe ich?

Jede betroffene Person hat im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben das Recht auf Auskunft über die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten, das Recht auf Berichtigung, das Recht auf Löschung, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht sind die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 Bundesdatenschutzgesetz zu berücksichtigen. Darüber hinaus besteht das Recht zur Beschwerde bei der Datenschutzaufsichtsbehörde gem. Art.
77 DS-GVO i.V.m. § 19 BDSG.

Besteht für mich eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens müssen Sie nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für das Bewerbungsverfahren erforderlich sind. Eine Pflicht, uns diese notwendigen Daten bereit zu stellen, existiert nicht. Aber ohne diese Daten können und werden wir in der Regel das Bewerbungsverfahren nicht durchführen können.

Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall?

Wir setzen keine automatisierten Verarbeitungsprozesse zur Herbeiführung einer Entscheidung über die Begründung und Durchführung des Bewerbungsverfahrens ein. Sollten wir diese Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir Sie über Details, soweit gesetzlich vorgegeben, gesondert informieren.

Inwieweit werden meine Daten für die Profilbildung (Scoring) genutzt?

Ihre Daten werden nicht zur Profilbildung (Scoring) für die Begründung und Durchführung des Bewerbungsverfahrens genutzt.

Information über Ihr Widerspruchsrecht

Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht
Soweit die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs 1 lit. f DSGVO zur Wahrung berechtigter Interessen erfolgt, haben Sie gemäß Art. 21 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung dieser Daten einzulegen. Wir verarbeiten diese personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen. Diese müssen Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung muss der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dienen.

Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte möglichst gerichtet werden an
Kemptener Kommunalunternehmen
Kaufbeurer Straße 15
87437 Kempten

Datensicherheit

Wir unterhalten verschiedenste Sicherheitsmaßnahmen i.S.v. Art. 32 DSGVO (technische und organisatorische Maßnahmen) zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten.
Für eine sichere Übertragung der Daten, die Sie uns zukommen lassen, bieten wir Ihnen auf unserer Webseite eine SSL/TLS-Verschlüsselung mit dem aktuellen Verschlüsselungsprotokoll TLS v1.2 an. Wir weisen darauf hin, dass die umfassende Verschlüsselung des Übertragungsweges ebenfalls von Ihrem Internetbrowser abhängt. Wir empfehlen Ihnen daher, Ihren Internetbrowser auf dem aktuellen Stand zu halten, so dass sich automatisch die Verschlüsselung nach TLS v1.2 aufbaut, wenn Sie unsere Webseite aufrufen.
Sollten Sie mit uns per E-Mail in Kontakt treten, weisen wir darauf hin, dass die Vertraulichkeit der übermittelten Informationen nicht gewährleistet ist. Der Inhalt der E-Mails kann unter Umständen von Dritten eingesehen werden.
Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir Ihnen, E-Mails verschlüsselt zu übertragen. Den öffentlichen Schlüssel für die Übersendung einer verschlüsselten E-Mail erhalten Sie hier: https://www.cambomare.de/public_key.asc Fingerabdruck: 90FA8998F1D3BC5C017137EADA74370B42976186 Wir empfehlen Ihnen des Weiteren, uns vertrauliche Informationen auf dem Postweg oder per https-verschlüsseltem Kontaktformular zukommen zu lassen.
Kempten, den 05.07.2020 KKU - Kemptener Kommunalunternehmen